Fliesen-Trends – die Keramikkachel von heute

Fliesen
/

Großformatige Fliesen und glatt verputzte Wände - eine Kombination, die absolut im Trend liegt

Im Badezimmer ist die Fliese nach wie vor beliebtester Wand- und Bodenbelag. Dementsprechend groß ist die Auswahl. Zwischen verschiedensten Größen, Formen und Farben scheint es für jede Gegebenheit die richtige Fliese zu geben.

ELEMENTS-Expertin

 

 

 

Mein Name ist Olga und mit einer fast dreißigjährigen Erfahrung im Umgang mit Badezimmern bin ich nun die Blog-Beauftragte der ELEMENTS-Seite. Alles Wissenswerte rund ums Bad werde ich vertrauensvoll an Sie weitergeben.

Die Vielfalt an Fliesen scheint heute unendlich. Auf der Suche nach passenden Wand- und Bodenbelägen für unser neues Badezimmer konnte ich mich erst kürzlich selbst davon überzeugen. Ob strukturierte XXL-Formate, farbenfrohes Mosaik-Dessin oder verspielte Ornamente – für jeden Geschmack und jeden Wohnstil gibt es die passende Fliese.

Was mir aber sofort aufgefallen ist: Die klassische 15x15-Zentimer-Fliese in glänzendem Weiß – wie ich sie aus meiner Kindheit und zahlreichen Mietswohnungen kenne – scheint nahezu ausgedient zu haben. Die Zeiten des sterilen, bis zur Decke gefliesten Badezimmers sind passé. Und zugegebenermaßen assoziiere auch ich die weiße Standard-Fliese eher mit öffentlichen Bahnhofstoiletten als mit der heimischen Wellness-Oase.

 

XXL-Formate und gedeckte Farben

Absolut im Trend liegen großformatige Fliesen. Nicht selten werden sogar raumhohe Formate gewählt. Durch ihren geringen Fugenanteil vergrößern sie das Badezimmer optisch und erleichtern außerdem das Putzen. Ein klares 2:0 für die Riesenfliese also. Wer dennoch etwas mehr Dynamik in sein Badezimmer bringen möchte, kann mit kleinen Mosaiksteinchen einen spannenden Kontrast erzeugen oder durch eingearbeitete Strukturen die einfarbigen Flächen lebendiger erscheinen lassen. Zudem erstreckt sich der Fliesenspiegel immer seltener über das komplette Badezimmer, sondern wird mit glatt verputzten Wänden kombiniert und häufig nur im unmittelbaren Nassbereich eingesetzt.

In puncto Farbwahl stehen aktuell ruhige und gedeckte Farben ganz oben. Schließlich ist das Badezimmer heutzutage in erster Linie ein Raum des Rückzugs und der Entspannung. Nach wie vor beliebt sind hier zeitlose Weiß- und Creme-Nuancen. Stark im Kommen sind aber auch Grautöne. Dabei reichen die Abstufungen von heller Betonoptik bis hin zu dunklem Schiefer. Gerade für mich mit meinen langen, fast schwarzen Haaren sind die dunklen Bodenfliesen ein absoluter Segen.

 

Noch mehr Formen, noch mehr Farben

Wer es etwas exklusiver mag, findet vielleicht Gefallen an Fliesen in Naturstein- und Holzoptik. Oder spielt mit den geometrischen Formen. Warum nicht mal von dem typischen Viereck abweichen und mit Hexagon-Fliesen für mehr Pepp an Wand und Boden sorgen?

Ein weiterer Trend sind Fliesen mit Vintage-Charakter. Mit ihren historischen Motiven sind sie – vor allem am Boden – ein echtes Highlight und verleihen dem Badezimmer ganz besonderes Flair. Da sie ihre volle Pracht aber nur auf großen Flächen entfalten, sollten sie vorzugsweise in größeren Bädern verlegt werden. Ich bleibe daher weiterhin bei meinen dunkelgrauen Bodenfliesen.

Ja, die Auswahl ist heute fast grenzenlos und wird mich sicherlich noch einige Wochen beschäftigen. Ich bin gespannt, wo mich meine Fliesenreise letztlich hinführen wird.

1 Kommentar

19. Oktober 2017 10:36
Ema
Hallo Olga! Da hast du Recht, die 0-8-15 Fliese hat wohl definitiv ausgedient. Ich bin auch gerade im Dilemma, weil unser Badezimmer neu gefliest werden soll und ich mich schwer zwischen zwei Stilrichtungen entscheiden kann und mein Mann und ich etwas anderer Meinung sind. Ihm gefallen die von dir beschriebenen großformatigen Fliesen in Betonoptik oder Schiefer sehr gut, weil er sie zeitlos und "clean" findet (was ja auch stimmt). Ich jedoch habe eine absolute Schwäche für klassische schwarz-weiße Fliesen im Pariser Art-Deco-Stil. Metro-Fliesen sind ja auch ein ganz großer Trend. Das Problem ist, das unser Bad wirklich winzig ist (ca. 6 m2). Was denkst du würde sich für ein kleines Bad besser eignen? Du meintest ja XXL-Fliesen vergrößern optisch. Liebe Grüße, Ema

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Meistgelesene Artikel